Anzahl Besucher

Heute147
Gestern207
Woche147
Monat3897
Insgesamt174821

Aktuelles

 Hier findet ihr alle Informationen zu unserer Sommerkirmes 2019

Weiterlesen...

Ein Tag für die Jugend

Linderns Jugend probiert sich mit Pfeil und Bogen

Weiterlesen...

Brauchtum

Die „Karauschen in Maibutter“ siegreich

Weiterlesen...

Wetter

 Ein Tag für die Jugend

Linderns Jugend probiert sich mit Pfeil und Bogen

w950 h526 x609 y636 c1 gk schuetzlindjugend1 51bcb2d8e35b80b6

 Zum „Tag der Jugend“ in Lindern: Volle Konzentration beim Bogenschießen und die große Ringscheibe genau anvisieren. Foto: Heinz Eschweiler

GEILENKIRCHEN Vor Monaten hatte die Jugendabteilung der St. Johannes Schützenbruderschaft eine gute Idee. „Wir organisieren einen Tag der Jugend“, beschloss man.

 Das große Team des Jugendvorstandes um Katrin Fenger zeigten ehrenamtliches Engagement für die Dorfjugend, präsentierten einen tollen Spieletag rund um das Schützen- und Pfarrheim.

Der Wettbewerb  Kids-Biathlon sah zunächst eine spannende Runde durch den großen Parcours. Dieser machte den großen und kleinen Kindern mächtig Spaß. Zunächst musste Reifen überwunden werden, dann ging es durch einen Tunnel, es folgte der Slalom-Parcours und dann wurde auf Bobbycars  Gas gegeben.

Die große Runde wurde im Schießheim mit dem Luftgewehr geschossen. Die kleinen Kinder bis 12 Jahre schossen mit dem Lasergewehr. Es wurden damit zwei Wettwerbe ausgespielt.

Aber auch sonst wurde es nicht langweilig. Auf dem großen Spieleplatz gab es eine Hüpfburg sowie eine besondere Tandem-Hüpfburg für die größeren Kinder, Bogenschießen und ein Angelspiel. Auch war Ballonkünstler Baschy vor Ort und zauberte schicke Luftballonfiguren. 

Bei der Siegerehrung gab es dann von den Eltern verdienten Applaus für das große Team der St. Johannes Schützen.  Der Siegerpokal wurde unter großen Jubel an Jan Voß überreicht. Platz zwei ging an Mia Beckers und Platz drei an Sarah Glinka. Im Wettbewerb Luftgewehr/Biathlon ging der Pokal an Emilio Arantes, Platz zwei erreichte Max Büschgens und Dritter wurde Fabian Loogen.

(agsb)